Unser Anspruch.

Darauf kommt es uns an.

Qualität


Gut gebaut - Wertigkeit auf Dauer

Die Qualität in der Planung und Bauausführung ist ausschlaggebend dafür, ob Ihr Gebäude seinen Wert auf Dauer erhält oder sogar steigert. Qualität hat deshalb für uns oberste Priorität.
 
Wir verbinden neue und innovative Techniken mit den traditionellen Vorteilen der massiven Bauweise, die in Punkto Stabilität und insbesondere auch Schallschutz unübertroffen ist.
 
Eine hochwertige Ausstattung ist für uns selbstverständlich. Das gilt für die verwendeten Materialien genauso wie für die eingebauten Objekte, bei denen Sie zahlreiche Auswahlmöglichkeiten haben.

Serienmäßig ist nicht nur eine hochwertige Gebäudedämmung, sondern auch eine Lüftungsanlage zur kontrollierten Wohnraumbelüftung mit Wärmerückgewinnung sowie eine Solarthermieanlage zur Warmwasserbereitung. Sämtliche Einzelheiten zur Bauweise erfahren Sie in unserer ausführlichen Baubeschreibung.

Dabei arbeiten wir ausschließlich mit qualifizierten Handwerksunternehmen aus der Region, die ihre Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit in jahrelanger Zusammenarbeit unter Beweis gestellt haben. Entsprechend positiv ist die Resonanz, die wir von unseren Kunden hierzu bekommen.
 
Unsere erfahrene Bauleitung steuert und überwacht den gesamten Bauablauf und steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, zum Beispiel bei der Auswahl von Materialien oder der Durchführung von Eigenleistungen.
 
Wichtig ist außerdem die gestalterische Qualität. Die Verbindung von moderner, anspruchsvoller Architektur und hoher Funktionalität sichert den Wert des Gebäudes sowohl in der eigenen Nutzung als auch im Falle eines Wiederverkaufs, wenn die persönlichen Lebensumstände dies erforderlich machen.

 

Sicherheit


Sicher ist sicher - Bauen ohne Riskio.

Grundlegende Voraussetzung für sorgenfreies Bauen ist die Auswahl eines Partners, der für Fairness und Qualität steht. Darüber hinaus bedarf es aber auch formeller Schutzmechanismen, die Sie während und nach Durchführung Ihres Bauprojektes ruhig schlafen lassen.
 
Ein Notar beurkundet den Bauträgervertrag und sichert die Wahrung Ihrer Interessen und Rechte als Käufer, wenn Haus und Grundstück gemeinsam von uns erworben werden.
 
Das Wichtigste dabei: Ihr Geld ist jederzeit sicher. Zahlungen erfolgen ausschließlich nach den Vorschriften der Makler- und Bauträgerverordnung im Zuge des Baufortschrittes, das heißt immer erst deutlich nachdem die betreffenden Leistungen erbracht sind. Überzahlungen sind dadurch ausgeschlossen. Eine so genannte Eigentumsvormerkung im Grundbuch sichert Ihren Anspruch auf Übertragung des Eigentums.
 
Während der Bauphase decken wir mit Versicherungen die verschiedenen Risiken ab. Eine Bauleistungsversicherung schützt bei Feuer oder Diebstahl. Eine Bauherren-Haftpflichtversicherung deckt eventuelle Schadenersatzansprüche von Dritten ab.
 
Der Fertigstellungstermin des Gebäudes wird vorab gemeinsam festgelegt. Er ist im Vertrag eindeutig und verbindlich geregelt.
 
Nach Fertigstellung und Abnahme stehen wir während des Gewährleistungszeitraumes weitere fünf Jahre lang für die Qualität unserer Leistungen gerade. Sollte während dieser Zeit doch einmal ein Baumangel auftreten, wird er in unserer Regie und zu unseren Lasten beseitigt. Sie haben nur einen Ansprechpartner, wir koordinieren alle gegebenenfalls beteiligten Firmen.
 
Wenn Sie das Grundstück nicht von uns erwerben, sondern bereits selbst Eigentümer sind, genügt anstelle des Notarvertrages ein schriftlicher Bauvertrag. Die Regelungen sind jedoch weitgehend ähnlich, einzelne Abweichungen sind in der Baubeschreibung aufgeführt und werden Ihnen vorab im persönlichen Gespräch erläutert.

 

Preis


preisWERT - Aufs Verhältnis kommt es an.

Zugegeben: Es gibt billigere Häuser auf der Welt als unsere. Wir wollen und können uns nicht mit dem niedrigsten Preis am Markt messen. Aber wir bieten faire Preise. Und wir bringen dafür rundum überzeugende Leistungen.
 
Unser Preis-Leistungs-Verhältnis hält jedem Vergleich Stand. Davon sind wir überzeugt. Unsere Angebotspreise sind Festpreise. Sie gelten unabhängig davon, ob wir die Bauleistungen bei den verschiedenen Handwerkern auch tatsächlich zu den von uns kalkulierten Preisen einkaufen können. Ihr Preis ist und bleibt unverändert. Dies ist der große Vorteil eines (guten!) Bauträgerangebotes.
 
Völlige Preis- und Kostentransparenz ist dabei besonders wichtig. Was nützt der niedrigste Preis auf dem Papier, wenn später unvorhergesehene Kosten die Kalkulation oder das ganze Bauvorhaben zunichtemachen, womöglich gar die wirtschaftliche Existenz gefährden?
 
Versteckte Kosten, zum Beispiel durch Erdarbeiten oder Bodenabfuhr gibt es deshalb bei uns nicht. Auf Leistungen, die in unserem Standardumfang nicht enthalten sind, weisen wir Sie ausdrücklich vorher hin. Überzeugen Sie sich anhand der Preisliste von unseren attraktiven Festpreisen. Dort sowie natürlich auch in der Baubeschreibung finden Sie detaillierte Informationen zum standardmäßigen Leistungsumfang.
 
Selbstverständlich sind auch Abweichungen zum Standardleistungsumfang möglich. Über sämtliche gewünschten Leistungen erhalten Sie vor Vertragsschluss ein detailliertes und verbindliches Angebot. So haben Sie vollständige Kostentransparenz von Anfang an und es gibt keine bösen Überraschungen.







 

Bauablauf


So läufts - In 7 Schritten ins DesignHaus













 

Bei der Planung eines Bauprojektes ergeben sich naturgemäß viele Fragen. Wir begleiten Sie Schritt für Schritt vom ersten Kontakt bis zur Schlüsselübergabe und darüber hinaus und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. 

1. Bestandsaufnahme
Welches Grundstück ist das richtige für Sie? Kommt eines unserer Hausmodelle in Betracht? Welche Variante passt am besten? Sind Änderungen erforderlich? Oder ist ein komplett neuer Entwurf der richtige Ansatz? Eine umfangreiche Bestandsaufnahme steht immer am Anfang der Zusammenarbeit. Wir arbeiten gemeinsam mit Ihnen Ihre Wünsche und Bedürfnisse präzise heraus. Erst dann kann entschieden werden, wie der weitere Weg aussieht. Schließlich muss man die Planungsaufgabe erst einmal stellen, bevor man sie lösen kann.

2. Entwurfsplanung
Die gewonnenen Erkenntnisse werden von unseren Architekten in eine erste Entwurfsplanung umgesetzt. Manchmal trifft bereits der erste Entwurf voll ins Schwarze. Zumeist braucht es aber mehrere Planungsrunden, bis alle Beteiligten vollauf zufrieden sind. Denn wir wollen sowohl Sie überzeugen als auch unsere eigenen professionellen Ansprüche an Architektur und Funktionalität erfüllen. Parallel beraten wir Sie im Hinblick auf die Ausstattungsmöglichkeiten des Gebäudes.

3. Angebot
Auf dieser Grundlage erstellen wir Ihnen ein detailliertes Angebot. Es beinhaltet zunächst das Grundstück, wenn es von uns mit verkauft wird, sowie den Basispreis für das Gebäude in der Standardausstattung. Hinzu kommen Mehr- oder Minderpreise, z. B. für Zusatzausstattungen oder entfallende Leistungen, die Sie in eigener Regie durchführen möchten. Diese Preise werden jeweils einzeln ausgewiesen, damit Sie Preis und Nutzen sorgfältig abwägen können. Falls gewünscht beziehen wir auch weitere Leistungen wie Carport oder Außenanlage in unser Angebot ein. Schließlich kommen noch die Hausanschlüsse hinzu. Unter dem Strich steht eine Angebotssumme, die den gesamten gewünschten Leistungsumfang abdeckt.

4. Vertrag
Angebot, Entwurfspläne und Baubeschreibung bilden gemeinsam die Grundlage des Vertrages. Der Vertragsentwurf wird von einem Notar erstellt und beurkundet, soweit das Grundstück von uns mit verkauft wird. In den übrigen Fällen ist ein schriftlicher Vertrag ausreichend, der in Anlehnung an den Notarvertrag gestaltet ist. Naturgemäß enthalten diese Verträge Formulierungen, die für den juristischen Laien oft kompliziert erscheinen. Wir erklären Ihnen sämtliche Regelungen ausführlich und verständlich. Natürlich können Sie sich mit Ihren Fragen auch jederzeit an den Notar oder einen Juristen Ihres Vertrauens wenden.

5. Detailplanung
Nach Vertragsschluss beginnt die Detailplanung. Diese umfasst zunächst die Genehmigungsplanung zur Vorlage bei der zuständigen Behörde. Anschließend folgt die Ausführungsplanung, die den Handwerkern als Grundlage der Bauausführung dient. Parallel werden auch die statische Berechnung und die Berechnung nach Energieeinsparverordnung erstellt. Die Planunterlagen sprechen wir vor der Ausführung ausführlich mit Ihnen durch, damit auch alles so wird, wie Sie es sich vorstellen.

6. Bauausführung
Nach Fertigstellung der Detailplanung und Vorliegen des Baurechtes kann es losgehen. Sowohl durch die Auswahl unserer Partnerfirmen als auch durch die Koordination und laufende Kontrolle unserer Bauleitung ist ein zügiger und qualitativ hochwertiger Baufortschritt gewährleistet. Gemeinsam mit unseren Handwerkspartnern beraten und unterstützen wir Sie bei Ihren Auswahlentscheidungen und lotsen Sie so entspannt wie möglich durch den gesamten Bauablauf.

7. Schlüsselübergabe
Bei Fertigstellung des Gebäudes wird ein Termin zur Begutachtung und Abnahme der Leistungen vereinbart. Schon im Vorfeld versuchen wir, eventuell noch bestehende Defizite zu beseitigen und alles nach Ihren Vorstellungen optimal zu gestalten. Die Abnahme selbst ist dann meist eine sehr entspannte Veranstaltung. Was noch nicht perfekt ist, wird im Abnahmeprotokoll festgehalten und dann zügig abgearbeitet. Mit Übergabe des Gebäudes halten Sie als stolze Besitzer den Schlüssel Ihres Hauses in der Hand.

 

Energieeffizienz

 

EnEff - Optimierte EnergieEffizienz













 

Energiesparen ist derzeit in aller Munde. Das gilt auch und gerade für einen effizienten Energieeinsatz bei Gebäuden. Niedrigenergie, KfW-55, KfW-40 (plus), Passivhaus: Es kursieren reichlich Begriffe, aber oftmals nur wenig Aufklärung über das, was wirklich dahinter steckt.

Zumeist beziehen sich diese Begriffe auf den so genannten Primärenergiebedarf pro Quadratmeter und Jahr, eine Kenngröße, die spätestens seit Einführung des Energie-Passes als der maßgebliche Indikator für Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit von Gebäuden gehandelt wird. Ein niedriger Primärenergiebedarf ist grundsätzlich erst einmal positiv.

Aber: Vorsicht Falle!

Niedriger Primärenergiebedarf heißt keineswegs zwangsläufig auch niedrige Heizkosten. Wer neben der Umwelt auch an den eigenen Geldbeutel denkt, der sollte deshalb als erstes auf den Dämmstandard achten. Denn: in jeder Hinsicht am besten ist immer noch die Energie, die gar nicht erst gebraucht, sondern von vornherein eingespart wird.

Darüber hinaus empfehlen wir den Einsatz von Anlagentechnik, die den Fremdbezug von Energie durch eigene, regenerative Erzeugung ersetzt. Dies gilt beispielsweise für Wärmepumpen oder Solarthermieanlagen mit Heizungsunterstützung.

Zur weiteren »energetischen Aufrüstung« bieten wir Ihnen Pluspakete, die sowohl die natürlichen Ressourcen schonen wie auch die laufenden Betriebskosten nachhaltig reduzieren – eben optimierte EnergieEffizienz für Ihr Gebäude.




 

Qualität


Gut gebaut - Wertigkeit auf Dauer

Die Qualität in der Planung und Bauausführung ist ausschlaggebend dafür, ob Ihr Gebäude seinen Wert auf Dauer erhält oder sogar steigert. Qualität hat deshalb für uns oberste Priorität.
 
Wir verbinden neue und innovative Techniken mit den traditionellen Vorteilen der massiven Bauweise, die in Punkto Stabilität und insbesondere auch Schallschutz unübertroffen ist.
 
Eine hochwertige Ausstattung ist für uns selbstverständlich. Das gilt für die verwendeten Materialien genauso wie für die eingebauten Objekte, bei denen Sie zahlreiche Auswahlmöglichkeiten haben.

Serienmäßig ist nicht nur eine hochwertige Gebäudedämmung, sondern auch eine Lüftungsanlage zur kontrollierten Wohnraumbelüftung mit Wärmerückgewinnung sowie eine Solarthermieanlage zur Warmwasserbereitung. Sämtliche Einzelheiten zur Bauweise erfahren Sie in unserer ausführlichen Baubeschreibung.

Dabei arbeiten wir ausschließlich mit qualifizierten Handwerksunternehmen aus der Region, die ihre Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit in jahrelanger Zusammenarbeit unter Beweis gestellt haben. Entsprechend positiv ist die Resonanz, die wir von unseren Kunden hierzu bekommen.
 
Unsere erfahrene Bauleitung steuert und überwacht den gesamten Bauablauf und steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, zum Beispiel bei der Auswahl von Materialien oder der Durchführung von Eigenleistungen.
 
Wichtig ist außerdem die gestalterische Qualität. Die Verbindung von moderner, anspruchsvoller Architektur und hoher Funktionalität sichert den Wert des Gebäudes sowohl in der eigenen Nutzung als auch im Falle eines Wiederverkaufs, wenn die persönlichen Lebensumstände dies erforderlich machen.

 

Sicherheit


Sicher ist sicher - Bauen ohne Riskio.

Grundlegende Voraussetzung für sorgenfreies Bauen ist die Auswahl eines Partners, der für Fairness und Qualität steht. Darüber hinaus bedarf es aber auch formeller Schutzmechanismen, die Sie während und nach Durchführung Ihres Bauprojektes ruhig schlafen lassen.
 
Ein Notar beurkundet den Bauträgervertrag und sichert die Wahrung Ihrer Interessen und Rechte als Käufer, wenn Haus und Grundstück gemeinsam von uns erworben werden.
 
Das Wichtigste dabei: Ihr Geld ist jederzeit sicher. Zahlungen erfolgen ausschließlich nach den Vorschriften der Makler- und Bauträgerverordnung im Zuge des Baufortschrittes, das heißt immer erst deutlich nachdem die betreffenden Leistungen erbracht sind. Überzahlungen sind dadurch ausgeschlossen. Eine so genannte Eigentumsvormerkung im Grundbuch sichert Ihren Anspruch auf Übertragung des Eigentums.
 
Während der Bauphase decken wir mit Versicherungen die verschiedenen Risiken ab. Eine Bauleistungsversicherung schützt bei Feuer oder Diebstahl. Eine Bauherren-Haftpflichtversicherung deckt eventuelle Schadenersatzansprüche von Dritten ab.
 
Der Fertigstellungstermin des Gebäudes wird vorab gemeinsam festgelegt. Er ist im Vertrag eindeutig und verbindlich geregelt.
 
Nach Fertigstellung und Abnahme stehen wir während des Gewährleistungszeitraumes weitere fünf Jahre lang für die Qualität unserer Leistungen gerade. Sollte während dieser Zeit doch einmal ein Baumangel auftreten, wird er in unserer Regie und zu unseren Lasten beseitigt. Sie haben nur einen Ansprechpartner, wir koordinieren alle gegebenenfalls beteiligten Firmen.
 
Wenn Sie das Grundstück nicht von uns erwerben, sondern bereits selbst Eigentümer sind, genügt anstelle des Notarvertrages ein schriftlicher Bauvertrag. Die Regelungen sind jedoch weitgehend ähnlich, einzelne Abweichungen sind in der Baubeschreibung aufgeführt und werden Ihnen vorab im persönlichen Gespräch erläutert.

 

Preis


preisWERT - Aufs Verhältnis kommt es an.

Zugegeben: Es gibt billigere Häuser auf der Welt als unsere. Wir wollen und können uns nicht mit dem niedrigsten Preis am Markt messen. Aber wir bieten faire Preise. Und wir bringen dafür rundum überzeugende Leistungen.
 
Unser Preis-Leistungs-Verhältnis hält jedem Vergleich Stand. Davon sind wir überzeugt. Unsere Angebotspreise sind Festpreise. Sie gelten unabhängig davon, ob wir die Bauleistungen bei den verschiedenen Handwerkern auch tatsächlich zu den von uns kalkulierten Preisen einkaufen können. Ihr Preis ist und bleibt unverändert. Dies ist der große Vorteil eines (guten!) Bauträgerangebotes.
 
Völlige Preis- und Kostentransparenz ist dabei besonders wichtig. Was nützt der niedrigste Preis auf dem Papier, wenn später unvorhergesehene Kosten die Kalkulation oder das ganze Bauvorhaben zunichtemachen, womöglich gar die wirtschaftliche Existenz gefährden?
 
Versteckte Kosten, zum Beispiel durch Erdarbeiten oder Bodenabfuhr gibt es deshalb bei uns nicht. Auf Leistungen, die in unserem Standardumfang nicht enthalten sind, weisen wir Sie ausdrücklich vorher hin. Überzeugen Sie sich anhand der Preisliste von unseren attraktiven Festpreisen. Dort sowie natürlich auch in der Baubeschreibung finden Sie detaillierte Informationen zum standardmäßigen Leistungsumfang.
 
Selbstverständlich sind auch Abweichungen zum Standardleistungsumfang möglich. Über sämtliche gewünschten Leistungen erhalten Sie vor Vertragsschluss ein detailliertes und verbindliches Angebot. So haben Sie vollständige Kostentransparenz von Anfang an und es gibt keine bösen Überraschungen.







 

Bauablauf


So läufts - In 7 Schritten ins DesignHaus













 

Bei der Planung eines Bauprojektes ergeben sich naturgemäß viele Fragen. Wir begleiten Sie Schritt für Schritt vom ersten Kontakt bis zur Schlüsselübergabe und darüber hinaus und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. 

1. Bestandsaufnahme
Welches Grundstück ist das richtige für Sie? Kommt eines unserer Hausmodelle in Betracht? Welche Variante passt am besten? Sind Änderungen erforderlich? Oder ist ein komplett neuer Entwurf der richtige Ansatz? Eine umfangreiche Bestandsaufnahme steht immer am Anfang der Zusammenarbeit. Wir arbeiten gemeinsam mit Ihnen Ihre Wünsche und Bedürfnisse präzise heraus. Erst dann kann entschieden werden, wie der weitere Weg aussieht. Schließlich muss man die Planungsaufgabe erst einmal stellen, bevor man sie lösen kann.

2. Entwurfsplanung
Die gewonnenen Erkenntnisse werden von unseren Architekten in eine erste Entwurfsplanung umgesetzt. Manchmal trifft bereits der erste Entwurf voll ins Schwarze. Zumeist braucht es aber mehrere Planungsrunden, bis alle Beteiligten vollauf zufrieden sind. Denn wir wollen sowohl Sie überzeugen als auch unsere eigenen professionellen Ansprüche an Architektur und Funktionalität erfüllen. Parallel beraten wir Sie im Hinblick auf die Ausstattungsmöglichkeiten des Gebäudes.

3. Angebot
Auf dieser Grundlage erstellen wir Ihnen ein detailliertes Angebot. Es beinhaltet zunächst das Grundstück, wenn es von uns mit verkauft wird, sowie den Basispreis für das Gebäude in der Standardausstattung. Hinzu kommen Mehr- oder Minderpreise, z. B. für Zusatzausstattungen oder entfallende Leistungen, die Sie in eigener Regie durchführen möchten. Diese Preise werden jeweils einzeln ausgewiesen, damit Sie Preis und Nutzen sorgfältig abwägen können. Falls gewünscht beziehen wir auch weitere Leistungen wie Carport oder Außenanlage in unser Angebot ein. Schließlich kommen noch die Hausanschlüsse hinzu. Unter dem Strich steht eine Angebotssumme, die den gesamten gewünschten Leistungsumfang abdeckt.

4. Vertrag
Angebot, Entwurfspläne und Baubeschreibung bilden gemeinsam die Grundlage des Vertrages. Der Vertragsentwurf wird von einem Notar erstellt und beurkundet, soweit das Grundstück von uns mit verkauft wird. In den übrigen Fällen ist ein schriftlicher Vertrag ausreichend, der in Anlehnung an den Notarvertrag gestaltet ist. Naturgemäß enthalten diese Verträge Formulierungen, die für den juristischen Laien oft kompliziert erscheinen. Wir erklären Ihnen sämtliche Regelungen ausführlich und verständlich. Natürlich können Sie sich mit Ihren Fragen auch jederzeit an den Notar oder einen Juristen Ihres Vertrauens wenden.

5. Detailplanung
Nach Vertragsschluss beginnt die Detailplanung. Diese umfasst zunächst die Genehmigungsplanung zur Vorlage bei der zuständigen Behörde. Anschließend folgt die Ausführungsplanung, die den Handwerkern als Grundlage der Bauausführung dient. Parallel werden auch die statische Berechnung und die Berechnung nach Energieeinsparverordnung erstellt. Die Planunterlagen sprechen wir vor der Ausführung ausführlich mit Ihnen durch, damit auch alles so wird, wie Sie es sich vorstellen.

6. Bauausführung
Nach Fertigstellung der Detailplanung und Vorliegen des Baurechtes kann es losgehen. Sowohl durch die Auswahl unserer Partnerfirmen als auch durch die Koordination und laufende Kontrolle unserer Bauleitung ist ein zügiger und qualitativ hochwertiger Baufortschritt gewährleistet. Gemeinsam mit unseren Handwerkspartnern beraten und unterstützen wir Sie bei Ihren Auswahlentscheidungen und lotsen Sie so entspannt wie möglich durch den gesamten Bauablauf.

7. Schlüsselübergabe
Bei Fertigstellung des Gebäudes wird ein Termin zur Begutachtung und Abnahme der Leistungen vereinbart. Schon im Vorfeld versuchen wir, eventuell noch bestehende Defizite zu beseitigen und alles nach Ihren Vorstellungen optimal zu gestalten. Die Abnahme selbst ist dann meist eine sehr entspannte Veranstaltung. Was noch nicht perfekt ist, wird im Abnahmeprotokoll festgehalten und dann zügig abgearbeitet. Mit Übergabe des Gebäudes halten Sie als stolze Besitzer den Schlüssel Ihres Hauses in der Hand.

 

Energieeffizienz

 

EnEff - Optimierte EnergieEffizienz













 

Energiesparen ist derzeit in aller Munde. Das gilt auch und gerade für einen effizienten Energieeinsatz bei Gebäuden. Niedrigenergie, KfW-55, KfW-40 (plus), Passivhaus: Es kursieren reichlich Begriffe, aber oftmals nur wenig Aufklärung über das, was wirklich dahinter steckt.

Zumeist beziehen sich diese Begriffe auf den so genannten Primärenergiebedarf pro Quadratmeter und Jahr, eine Kenngröße, die spätestens seit Einführung des Energie-Passes als der maßgebliche Indikator für Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit von Gebäuden gehandelt wird. Ein niedriger Primärenergiebedarf ist grundsätzlich erst einmal positiv.

Aber: Vorsicht Falle!

Niedriger Primärenergiebedarf heißt keineswegs zwangsläufig auch niedrige Heizkosten. Wer neben der Umwelt auch an den eigenen Geldbeutel denkt, der sollte deshalb als erstes auf den Dämmstandard achten. Denn: in jeder Hinsicht am besten ist immer noch die Energie, die gar nicht erst gebraucht, sondern von vornherein eingespart wird.

Darüber hinaus empfehlen wir den Einsatz von Anlagentechnik, die den Fremdbezug von Energie durch eigene, regenerative Erzeugung ersetzt. Dies gilt beispielsweise für Wärmepumpen oder Solarthermieanlagen mit Heizungsunterstützung.

Zur weiteren »energetischen Aufrüstung« bieten wir Ihnen Pluspakete, die sowohl die natürlichen Ressourcen schonen wie auch die laufenden Betriebskosten nachhaltig reduzieren – eben optimierte EnergieEffizienz für Ihr Gebäude.




 


Ausdruck der Webseite von www.bf-designhaus.de - Bockermann Fritze DesignHaus GmbH